Keine Zeit für Führung? Dann nimm Sie Dir!

Keine Zeit für Führung als Führungskraft

Zeit für Führung nehmen

Zeitmanagement und die Rolle als Führungskraft

Keine Zeit für Führung zu haben ist ein oft anzutreffendes Phänomen, unter dem Führungskräfte in Unternehmen und Organisationen leiden. Dementsprechend verwundert es nicht, dass wir bei der business elf® – Managementberatung immer wieder Anfragen zu diesem Themenkomplex erhalten. Sei es für einen Impulsvortrag, einen Leadership Workshop oder auch ein Einzel-Coaching. Ich möchte das heute zum Anlass nehmen, diesen Beitrag zu schreiben, um meine Erfahrungen an Dich weiter zu geben. Also, los geht’s, starten wir durch:

Wenn wir Kundenanfragen zum Thema Zeitmanagement von Führungskräften erhalten, hört sich das beispielsweise wie folgt an:

  • „Wir haben bei uns das Problem, dass Führungskräfte unorganisiert sind und kein sinnvolles Zeitmanagement haben“
  • „Unsere Führungskräfte stecken oft im ad hoc Management fest und erkennen in strategischer Führungsarbeit keinen Mehrwert“
  • „Wir haben das Gefühl, dass unsere Führungskräfte lieber fachliche Aufgaben wahrnehmen und Führungsaufgaben meiden“
  • „Unsere Führungskräfte haben keine Zeit für Führung, da sie im Hamsterrad des Tagesgeschäfts gefangen sind“

Wie wir sehen, gibt es unterschiedliche Gründe, warum keine Zeit für Führung vorhanden ist und die Liste könnte ich ohne Probleme noch mit vielen Beispielen füllen. Wahrscheinlich hast auch Du schon eigene Erfahrungen damit gemacht, warum Führungskräfte keine Zeit für Führung haben oder keine Zeit für Führung finden.

Setze auf der Ursachenebene an!

Ursachen auf der persönlichen Ebene

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass wirksame Abhilfe meistens nicht auf der Symptomebene zu finden ist, sondern in der Regel tiefgreifend auf der Ursachenebene anzutreffen ist. Dabei können die Ursachen sehr vielschichtig sein und von der persönlichen Ebene bis in die Organisationsstruktur hineinreichen.

Wichtig ist meines Erachtens, grundsätzlich festzustellen, woher die Probleme kommen. Schauen wir uns hierfür zunächst die persönliche Ebene an. Hier stelle ich immer wieder fest, dass Menschen zwar in Führungsrollen einsteigen (aufsteigen), die zugrunde liegenden Motive aber weniger die Führungsrolle selbst ist, als vielmehr damit einhergehende (Neben-)Effekte. Was meine ich damit?

Beispielsweise gehen Menschen in die Führungsrolle, um damit einhergehende Vorteile zu erreichen. Hierzu gehören unter anderem das Erreichen eines höheren Gehaltsniveaus, der bessere Firmenwagen, die gesellschaftliche Anerkennung oder auch die zu erklimmende Karriereleiter. Leider alles keine Gründe, die für ein gutes Ausfüllen der Rolle als Führungskraft qualifizieren, sondern eher für das Befriedigen persönlicher Bedürfnisse sprechen. Zumindest auf den ersten, unreflektierten Blick! Denn wenn die Probleme aus diesen Entscheidungen größer werden, kann es mit dem Befriedigen der persönlichen Bedürfnisse auch schnell nach hinten los gehen, falls die Führungsrolle zu groß wird …!

Tobias Preuß
Kundenmeinung

Tobias Preuß zum Coaching mit TOP/EOS-Diagnostik und DISG

Professioneller Umgang und Umsetzung auf Augenhöhe. Die Analyse zu meiner Person über die TOP/EOS-Diagnostik und die DISG-Profile war für mich verblüffend. Ohne ein vorheriges, persönliches Kennenlernen, habe ich mich in der Analyse zu 100% wiedergefunden. Zu keiner Zeit habe ich mich im Gespräch unwohl gefühlt! Selbstkritisch Reflektieren, neue Blickwinkel gegenüber anderen Personen. Für mich war … Weiterlesen …

Ich empfehle meinen Kunden deshalb grundsätzlich, bei der Besetzung einer Führungsposition neben der grundsätzlichen Eignung vor allem auch die zugrunde liegende Motivlage zu hinterfragen. Warum möchte jemand Führungskraft werden? Was möchtest du als Führungskraft erreichen? Warum ist Dir Führung wichtig? Möchtest Du Dir Zeit für Führung nehmen? Was tust Du, wenn Du keine Zeit für Führung hast? Möchtest Du wirklich führen? Was macht Führung für Dich attraktiv? Solche Fragen sind es, die Dich beim Hinterfragen der Motive weiterbringen können. Und wenn Du hier richtig tief und analytisch abgesichert vorgehen möchtest, empfehle ich Dir, die TOP/EOS-Diagnostik 360° zu nutzen, um insbesondere die Motivlage wirksam und tiefgehend zu hinterfragen!

Und noch ein weiterer Tipp: Fördere in jedem Fall die Fachkarriere und anerkenne und vergüte diese ansprechend! Denn nicht selten habe ich erlebt, dass fachlich starke Menschen in für sie ungeeignete Führungspositionen strebten (oder von anderen hineingehoben wurden) und nachher leider das große, negative Erwachen kam! Das muss nicht sein und sollte dringend vermieden werden. Fach- und Führungskarriere sind einfach vollkommen unterschiedliche Dinge, die meiner Erfahrung nach eher selten eine große Schnittmenge aufweisen. Das solltest Du berücksichtigen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Holger Schmitz über Führungskarriere vs. Fachkarriere

Ursachen in der Organisationsstruktur

Wenden wir uns nun den Ursachen in der Organisationsstruktur zu, warum keine Zeit für Führung besteht. Hier sind vor allem Dinge zu benennen, die es Führungskräften erschweren, effektiv zu wirken. Hierzu gehören beispielsweise ineffektive Meetings und Besprechungen, überbordende Management-Systeme und Tools (nicht selten Kontrollinstrumente), Silodenken und unkoordinierte Arbeitsabläufe oder auch schlechte, ineffektive Kommunikationsstrukturen (im schlimmsten Falle mit einer um sich greifenden Absicherungsmentalität).

Bei solchen oder vergleichbaren Problemen kommen wir erfahrungsgemäß schnell beim Thema Mindset an und müssen unbequeme Fragen beantworten. Beispielsweise: Warum existiert eine Absicherungsmentalität im Unternehmen? Weshalb muss so viel schriftlich festgehalten werden? Wieso gibt es so viele Kontrollinstrumente? Weshalb verbringen Führungskräfte so viel Zeit in Besprechungen? Warum verharren die Menschen in ihren Silos und gehen nicht aufeinander zu? Wieso ist zwar alles schriftlich definiert, aber die Zusammenarbeit und das Schnittstellenmanagement funktionieren nur suboptimal?

Keine Zeit für Führung und Vertrauenskultur

Vertrauen ist der gemeinsame KIT

für Antrieb und Erfolg

Bei der Beantwortung dieser Fragen kommen wir nicht selten zu einem essenziellen Führungskernwert, dessen Qualität in diesem Zusammenhang dringend hinterfragt werden sollte. Dieser heißt: Vertrauen! Denn in einer von Vertrauen getragenen Organisationsstruktur und -kultur können schriftliche Abfassungen erfahrungsgemäß auf ein Minimum reduziert werden. Die Folge: weniger starre Regeln zur Einengung, als vielmehr großes Vertrauen für Antrieb und gemeinsamen Erfolg sowie einer positiv besetzten Fehlerkultur mit großer Innovationsbereitschaft!

Wer als Führungskraft keine Zeit für Führung hat, sollte dringend daran arbeiten, die Ursachen zu beheben. Denn auf lange Sicht dürfte sich eine nicht ausgefüllte Führungsrolle in vielerlei Hinsicht negativ auswirken. Einerseits im Hinblick auf die zu erreichenden Ergebnisse und andererseits hinsichtlich der persönlichen Zufriedenheit sowie des Stresslevels.

Zusammenfassend sollte uns allen somit klar sein: Ohne Führung fehlt die notwendige Richtung und Orientierung zur fokussierten Zielerreichung! Genau deshalb ist es essenziell, Zeit für Führung zu haben und sich diese auch aktiv zu nehmen! Also, nimm Dir die Zeit! Denn wenn Du es richtig anstellst, wirst Du meiner Erfahrung nach über herausragende Führung dahin kommen, mehr AM Unternehmen zu wirken, als im Unternehmen gebunden zu sein!

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg auf diesem Weg mit einem kräftigen You’ll never WORK alone!

Dr. Holger Schmitz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Holger Schmitz über Vertrauens- und Fehlerkultur in Unternehmen


Nimm Dir Zeit für Führung!

Mit der business elf® – Managementberatung

Keine Zeit für Führung? Dann lass uns gerne gemeinsam ins Gespräch kommen, um Abhilfe zu schaffen. Die Experten der business elf® – Managementberatung haben schon vielen Kunden hilfreich zur Seite gestanden, um das Führungsverhalten nachhaltig und wirksam zu verbessern. Wir stehen Dir gerne mit unserer Expertise hilfreich zur Seite und begleiten Dich auf dem Weg, Zeit für Führung zu finden!

Für weitergehende Details und Informationen zu unseren Angeboten stehen wir Dir unter der Telefonnummer 05401-8969981 oder der mail anpfiff@business-elf.de zur Verfügung. Gemeinsam besprechen wir Deine Fragen und entwickeln passende Lösungen für die Zukunft!

Weitere Beiträge rund um Führung im Wandel sowie Leadership, Teamwork & Diversity findest Du hier:

Nachhaltig. Erfolgreich. Führen.

You'll never work alone - Leadership & Teamwork im Unternehmen

Fotoquelle bei der pco connect 2019: Bernd Seyme Photography