Maaßlos enttäuscht – Ego Politik in Zeiten von Mindestlohn

Lars Klenke maaßlos verärgert

 

Maaßlos in Zeiten vom Mindestlohn

Ego Interessen und politischer Machterhalt

 

Wie maaßlos ist unsere aktuelle politische Kultur geworden und was sollen die Bürger bloß von den Vorgängen um die Herren Maaßen und Seehofer halten? Stellen Sie sich hierfür einfach mal folgendes Szenario vor:

 

Sie sind Geschäftsführer einer Firma und müssen eine Personalentscheidung treffen. Ein gut bezahlter Mitarbeiter im mittleren Management disqualifiziert sich maaßlos für seine Tätigkeit, schürt Unruhe in der Firma und widerspricht Ihnen gegenüber Kunden. Der Druck von allen Seiten wächst. Ihre Entscheidungs- und Handlungskompetenz ist gefordert. Kämen Sie jetzt auf die Idee, diesen Mitarbeiter zu befördern? Vielleicht auf einen besser bezahlten Posten, an dem er zumindest keinen größeren Schaden anrichten kann.

 

Frustration & Motivationsverlust

Gesichtswahrung auf dem Dino-Friedhof

 

Wie reagieren die anderen Mitarbeiter im Management? Öffnet sich da ein Königsweg für ältere Mitarbeiter in immer schneller werdenden Zeiten und fortschreitender Digitalisierung? Ist das die Lösung für unbequeme oder auch leistungsschwache Mitarbeiter? Können Sie damit ihr Gesicht gegenüber der Mitarbeiterbasis wahren?

 

Maaßlos Dino Friedhof für Ego-Interessen und MachterhaltWir alle kennen die Antworten und Konsequenzen. Ihre Firma lahmt und die Mitarbeiter reagieren menschlich: mit Unverständnis, Frustration, Motivationsverlust und sinkender Produktivität. Und auch der beförderte selbst landet meistens als sogenannter „Frühstücksdirektor“ auf dem „Dino-Friedhof“! Aber bloß das Gesicht sowie die persönlichen Ego Interessen im Sinne der Machterhaltung wahren …! Die gesetzten Ziele können so allerdings unmöglich erreicht werden. In der Politik ist es scheinbar dennoch die Mutter aller Lösungen in unbequemen, maaßlosen Zeiten: Die Personalfrage Georg Maaßen ist zumindest gerade entsprechend maaßlos abgehandelt worden.

 

Nach wieder einmal tagelangem Streit dieser (Traum-) Koalition über die unqualifizierten Äußerungen rund um die Situation in Chemnitz und der „Konfrontation“ von Herrn Maaßen zu Angela Merkel wurden mittlerweile die massiv geforderten Konsequenzen gezogen. Herr Maaßen war irgendwie nicht mehr tragbar und musste aus dem Amt genommen werden. Das hat die Troika aus Merkel, Seehofer und Nahles mittlerweile getan und Herrn Maaßen kurzerhand einfach zum Staatssekretär befördert. Das ist Wegloben auf höchstem, maaßlosen Niveau in aller Öffentlichkeit!

 

Ego Politik und Mindestlohn

An der Spitze wird es maaßlos!

 

Mindestlohn maaßlos enttäuscht von Ego PolitikUm nicht falsch verstanden zu werden: Ich möchte an dieser Stelle nicht, wie verschiedene Medien, die AFD oder Pegida es tun, wahllos auf die Politik oder Georg Maaßen eindreschen. Über die fachliche Qualifikation und die bisherige Arbeit von Herrn Maaßen kann und will ich überdies auch gar nicht urteilen. Die Frage, ob und weswegen er in der Vergangenheit auf seine bisherige Position gesetzt wurde, spielte in der Debatte um seine Ablösung jedenfalls keine prominente Rolle. Ging es dabei eigentlich um Maaßen und seine Äußerungen oder am Ende doch wieder nur um politische Rangeleien und Ego Interessen der bekannten politischen Alphatiere?

 

In Deutschland diskutieren wir seit langem über den Mindestlohn. Im Juni 2018 wurden über 7,5 Millionen geringfügige Beschäftigungen ausgeübt, davon über 2,8 Millionen als Nebenjob. Rechnet man die geringfügigen Beschäftigungen nicht mit, lag der Durchschnittsverdienst in Deutschland im vergangenen Jahr monatlich bei ca. 3.770 Euro brutto. Die Themen Altersarmut und die demographische Entwicklung sind flächendeckend bekannt. Der „Rausschmiss“ von Herrn Maaßen bringt ihm nun angeblich fast 2.600 Euro monatliche Gehaltsaufstockung, bei dann insgesamt über 14.000 Euro Grundgehalt. Maaßlos? Ich erinnere an dieser Stelle nochmal kurz an die oben genannten Gehälter in Deutschland …

 

Politiker = Volksvertreter?

 

Wie erklärt ein Politiker das seinen Wählern? Gar nicht! Was sollen diese Bürger auch sagen? Das Unverständnis ist den handelnden Personen gewiss. Hier liegt mutmaßlich die letzte gesicherte Basiskenntnis. Ich frage mich selbst, was ich schlimmer finde? Dass die Politiker einfach nicht dazulernen und nicht nur in diesem Fall maaßlos werden (bzw. jegliches Maß verloren haben)? Oder dass sie in maaßloser Ignoranz erstarren und ernsthaft davon ausgehen, dass ihnen die Gesellschaft nicht wegdriftet?

 

Die Politik ist ein Dienstleistungsgeschäft, in dem die Kunden nicht so einfach weglaufen können (Nicht-Wählen sollte in der Demokratie zumindest keine Option sein). Die Themen werden von Politikern aber nach Möglichkeit derart verkompliziert, dass sie keiner mehr versteht. Wahrscheinlich in der Hoffnung ausbleibender Gegenwehr! Apple-Gründer und Visionär Steve Jobs hatte demgegenüber eine ganz andere, bekanntlich sehr erfolgreiche Maxime: „So kompliziert wie nötig, so einfach wie möglich.“ Für unsere Ego-Politiker offenbar ein Graus.

 

maaßlos enttäuscht über Ego Politik in Zeiten von MindestlohnIch habe in der Schule das Wort „Volksvertreter“ als Synonym für einen Politiker gelernt. Bereits damals im Politik-Leistungskurs 1995 haben wir uns ausführlich über Politik- und Politikerverdrossenheit unterhalten. Heute, 23 Jahre später, scheint es eher eine maaßlose Politik-Resignation zu sein. Politiker sollten eigentlich das Ziel haben, durch ihr Handeln und Denken Probleme in unserer Gesellschaft zu lösen. Aktuell forcieren sie mit ihrer Ego Politik in Teilen die Abwendung von unserer demokratischen Grundordnung und Orientierung in völlig falsche Richtungen politischer Ränder. Dabei führen sie ein unwürdiges und leider oftmals albernes wie auch gefährliches, maaßloses Schauspiel auf: Nachrichten schauen ist mittlerweile das neue Fremdschämen!

 

Mich zumindest ärgern die Bilder aus dem Bundestag sehr!

 

Politische Gegner werden so ernst genommen, dass man sie komplett ignoriert. Man liest auf dem Tablet oder Handy, demonstriert maaßloses Desinteresse, unterhält sich lachend mit dem Koalitionspartner, den man später über die Medien angreift. Oder noch besser: man ist gar nicht erst anwesend (der Blick in`s EU-Parlament ist diesbezüglich teilweise erschreckend …). Lieber wäre es mir, unsere maaßlosen Politiker würden die schwachen Ideologien ernsthaft entkräften, Alternativen aufzeigen und die verlorenen Wählerinnen und Wähler zurück ins demokratische Boot der Mitte holen.

 

Ein maaßlos enttäuschter Gastbeitrag von

 

Lars Klenke

 

Die business elf – Managementberatung bedankt sich für diesen Gastbeitrag bei Lars Klenke!

 


 

Leadership & Teamwork

mit der business elf – Managementberatung

 

Leadership und starkes Teamwork sind zwei untrennbare Voraussetzungen für nachhaltigen und langfristigen Erfolg! Das gilt für Unternehmen, Fußballmannschaften oder eben auch für die Politik! Falls auch mal ein Politiker Interesse an der Synthese von Leadership und Teamwork hat, stehen wir gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter anpfiff@business-elf.de oder der Rufnummer 05401 / 89 69 981 an.

 

Weitere Beiträge und blogs rund um unser Kernthema Management, Führung und Teamwork finden Sie hier:

 

 

Nachhaltig. Erfolgreich. Führen.

Management und Führung im Unternehmen erfolgreich gestalten